IPO / VPG (Schutzdienst)

Im Sport geht es vor allem darum, den geführten Hund zu einem absolut sicheren, zuverlässigen und auch in Extremsituationen völlig gehorsamen Begleiter zu trainieren. Diese Disziplin setzt sich aus drei Arbeitsteilen zusammen: Nasenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst

 

Heute bildet man die Hunde ausschliesslich über Motivation und Spiel aus. Der Hund im Sport lernt nicht, wie oft falsch dargestellt, einen Menschen zu beissen, sondern kann seinen Beutetrieb artgerecht ausleben.

 

Selbstbewusstes sicheres Wesen, Nervenfestigkeit, Belastbarkeit und Unerschrockenheit sind Voraussetzung für einen IPO/VPG Hund. Schutzhunde müssen gesund sein. Zugelassen sind Hunde aller Rassen und Mischlinge.

 

Trainingszeiten:

 

Dienstag 18:00 - ca. ... Uhr

 

Samstag allg. Training ab 14 Uhr